Archiv der Kategorie: Aktuelles

Aktuelles

Extra Ausgabe unsees Speierlings zum 75. Jubiläum

Mit dieser Extra Ausgabe geht es diesmal um uns, den CDU Ortsverband Meckenheim/Pfalz, denn wir feiern in diesem Jahr unser 75 jähriges Bestehen. Dies wäre normalerweise Grund genug, um mit Ihnen zusammen entsprechend zu feiern, jedoch weist Corona uns immer noch in die Schranken.  Wir haben deshalb beschlossen, dieses für uns wichtige Ereignis „nur“ mit einer Extra Ausgabe unseres Speierlings zu würdigen. Der gesamte Ortsverband der CDU Meckenheim freut sich sehr, dass wir in den letzten 75 Jahren mit hoher Kontinuität die Interessen der Meckenheimerinnen und Meckenheimer vertreten konnten.

Den Extra Speierling können sie hier herunderladen

puttygen
Veröffentlicht unter Aktuelles, CDU-Infos, Startseite |

Mitgliederversammlung CDU OV Meckenheim

Coronabedingt musste unsere CDU Mitgleiderversammlung, die für den 12.11.2020 geplant war, letztes Jahr leider ausfallen. Bei dieser Versammlung sollte auch eine ordentliche Wahl des Vorstandes stattfinden. Lt. geltender Regelung konnten alle Verantwortliche und Funktionsinhaber noch bis zu einem weiteren Jahr im Amt bleiben, d.h. bis max. Ende 2021.

Da sich die inzwischen die Lage entspannt hat und Versammlungen im Innenräumen zulässig sind, findet nun die ordentliche Mitgliederversammlung am 31.8.2021 im Ratssaal im Rathaus Meckenheim um 19:30 statt.

Die Veranstaltung ist öffentlich! Wir erwarten auch Herrn Johannes Steiniger, der ja unseren Wahlkreis als Abgeordneter der CDU im Bundestag seit 2 Legislaturperioden vertritt. Wir würden uns über Ihren Besuch freuen.

Veröffentlicht unter Aktuelles, CDU-Infos, Startseite |

Beitrag über Streuobstwiesen in Meckenheim im SWR Fernsehen

Am 30.04.2021 war der Tag des Streuobstes. Streuobst bedeutet Artenvielfalt. Der in der Landesschau ausgestrahlte Beitrag des SWR vom 29.04.2021 zeigt die Aktivitäten einer Steuobstinitiative auf einer Streuobstwiese in Meckenheim (Pfalz). Rainer Rausch betreut hier mit Helfern eine Streuobstwiese mit 370 Bäumen in ca. 70 Sorten.

Diese Sendung und der Beitrag in der Rheinpfalz in der vergangenen Woche hat uns veranlasst, Herrn Rainer Rausch und seinen Helfern einmal Danke zu sagen für diese Ehrenamtliche Tätigkeit. Gleichzeitig möchten wir aber auch allen Ehrenamtlichen in unserem Dorf hiermit unseren Dank aussprechen. Es ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich, dass sich Menschen für unsere Umwelt und unsere Mitbürger einsetzen.

Nachstehend der Link zur Sendung mit Herrn Rausch:
www.swrfernsehen.de/landesschau-rp/gutzuwissen/video-1784-streuobstwiesen-100.html

Veröffentlicht unter Aktuelles, CDU-Infos, Startseite |

Speierling 2020 ist Online

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Dieses Jahr war alles anders als sonst. Das Covid-19 Virus hat uns alle in Schach gehalten. Nicht umsonst ist „Corona-Pandemie“ von der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) zum „Wort des Jahres“ 2020 gekürt worden. Auf dem zweiten Platz landete „Lockdown“, wie die Gesellschaft bekannt gab. Es war ein schicksalhaftes Jahr, ein Jahr voller Entbehrungen, für viele Menschen verbunden mit großen Ängsten oder für einige sogar mit tiefer Trauer.  Das Virus kann überall sein, jeden kann es treffen. Es ist tückisch, während viele gar nichts davon spüren, manche nur schwache Symptome entwickeln, landen andere im Krankenhaus und müssen intensiv medizinisch versorgt werden.  Viele traf und trifft es immer noch wirtschaftlich, trotz umfangreicher finanzieller Unterstützung der Bundesregierung, hart. Der neuerliche Lockdown ab dem 16. 12. zeigt uns, dass das Virus uns weiterhin fest im Griff hat.

Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels, ein Impfstoff scheint gefunden zu sein, die Zulassung für Europa ist inzwischen erfolgt und wir blicken erwartungsvoll auf den Beginn des nächsten Jahres, wo die ersten Menschen in Deutschland eine entsprechende Impfung erhalten können. So hat unser CDU Bundesminister für Gesundheit, Jens Spahn, Ende November gesagt: „Drei Impfstoffe geben Hoffnung. Stabile Infektionszahlen machen Mut. Wir haben sicheren Boden unter den Füßen, aber wir sind noch nicht über den Berg“ Spahn betont, „die Erfolge in der Forschung sind auch durch die Unterstützung der Bundesregierung möglich geworden.“  Drücken wir also auch in Meckenheim alle die Daumen, dass es in Sachen Corona aufwärts geht und wir bald wieder stufenweise in den Alltagsmodus, so wie er vor dem Virus stattgefunden hat, zurückkehren können. Konkret können wir alle aber auch dazu beitragen die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, in dem wir uns an die geltenden Hygieneregeln halten. So schützen wir uns und andere!

Wir von der CDU in Meckenheim möchten Ihnen mit dem vorliegenden „Speierling“ über unsere Arbeit aus dem Gemeinderat berichten, wichtige, interessante Themen aus dem laufenden Jahr nochmals aufgreifen, Ihnen diese Informationen und Projekte näher bringen. Die meisten davon werden uns sicher auch im nächsten Jahr noch beschäftigen.

Die CDU Meckenheim wünscht Ihnen allen frohe und besinnliche Weihnachten, einen guten Start ins neue Jahr, sowie – insbesondere in diesen Zeiten – ein gesundes Jahr 2021.

Ihr CDU – Vorsitzender Bernd Kaufmann und das gesamte Team der CDU Meckenheim!

Hier der Link zum Speierling2020 (Sobald angeklickt, wird das PDF in Ihr Standard-Downloadverzeichnis eingefügt)

Veröffentlicht unter Aktuelles, CDU-Infos, Startseite |

CDU Mitgliederversammlung

Coronabedingt musste unsere CDU Mitgleiderversammlung, die für den 12.11.2019 geplant war, leider ausfallen. Bei dieser Versammlung sollte auch eine ordentliche Wahl des Vorstandes stattfinden. Lt. derzeitiger Regelung können alle Verantwortliche und Funktionsinhaber noch bis zu einem weiteren Jahr im Amt bleiben. Wir gehen derzeit davon aus, dass wir dann in 2021 die Wahlen nachholen können.

Veröffentlicht unter CDU-Infos |

Bericht der CDU Fraktion im Gemeinderat, Feb. 2020

Liebe Freunde der CDU Meckenheim, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das neue Jahrzehnt hat gerade begonnen, das Jahr 2020 ist noch relativ jung. Anlass genug, dass die CDU Fraktion im Gemeinderat Meckenheim Ihnen eine kurze Übersicht über die aktuellen Projekte gibt.

KiTa Regenbogen

Es liegen einige Herausforderungen vor uns in diesem Jahr. Allen voran die prot. Kita Regenbogen. Seit Jahren ziehen sich die Verhandlungen hin, nun endlich kommt Bewegung in die Sache. Zu viel kann und möchte ich im Moment noch nicht dazu sagen, aber bei einem Gespräch mit Vertretern der Kirche und des Gemeinderats am vergangenen Mittwoch konnten nun endlich entscheidende Eckpunkte festgelegt werden. Nun muss unsere Bürgermeisterin an Hand von der vorgegebenen Raumplanung eine Kostenschätzung erarbeiten lassen, damit der Gemeinderat die weiteren Schritte beschließen kann. 

Die Kinderbetreuung ist zwar auf der einen Seite eine Pflichtaufgabe der Gemeinde, auf der anderen Seite liegt uns die Bereitstellung entsprechende Plätze auch sehr am Herzen. Hinzu kommt, dass das Baugebiet M7 nun auch einen Schritt weiter gekommen ist und unsere beiden Kitas bereits jetzt schon voll sind. Derzeit haben wir schon 15 Kinder auf den Wartelisten. Das Projekt hat also höchste Priorität.

Ankauf Anwesen Thum

Sie erinnern sich sicher, dass die FWG in der letzten Gemeinderatssitzung vor der Wahl den Umbau des Anwesen Thum in einen großzügigen Veranstaltungssaal beschließen wollte. Wir können wirklich froh sein, dass es uns gelungen war, das Betreiben der FWG in Sachen Thum auszubremsen!  Nichtsdestotrotz müssen wir mit der Planung des Anwesens weiter machen, um die Förderung durch die Dorferneuerung nicht zu verlieren. Eine abgespeckte, vernünftige Nutzung dieses Anwesens bzw. Geländes muss nun zeitnah erarbeitet werden.

VG Halle

Auch bei der VG Halle stehen wichtige Entscheidungen an. Eine sehr nötige Sanierung macht die erneute Festlegung von unserer Kostenbeteiligung nötig. Dass Mitglieder des Gemeinde­rats da eine etwas andere Vorstellung haben als die VG dürfte nicht überraschen. Trotzdem sollte eine faire Verteilung der Kosten von allen Beteiligten eine Grund­voraus­setzung sein. Näheres auch erst nach einem Ratsbeschluss.

Lautsprecheranlage Friedhof

Am Friedhof soll nun endlich eine neue Lautsprecheranlage außen angebracht werden. Eine Investition die nach unserer Ansicht sehr nötig ist. Auch die Überplanung soll nun langsam anlaufen, da viele Flächen brach liegen und die Anforderungen an einen Friedhof sich in den vergangenen Jahren sehr verändert haben. 

Radwegausbau

Dass der Lückenschluss im Radwegenetz zwischen Rödersheim und Meckenheim nun in die Planung geht, haben wir hauptsächlich Kai Feil zu verdanken. Er hatte im letzten Frühjahr die beiden Landräte, Dr Körner von Rhein Pfalz Kreis und Uli Ihlenfeld vom Kreis Bad Dürkheim zu einem Ortstermin gebeten. Dieser Ortstermin hat die Sache ins Rollen gebracht. Da waren wir selbst total positiv überrascht, dass das nun doch alles so schnell an Fahrt aufgenommen hat! 

Hämmerlesberg

Auch am Hämmerlesberg soll nun endlich ein Gutachter die Bäume in Augenschein nehmen. Viele sind kaputt und stellen eine Gefahr dar. Die Bäume im Ort wurden schon beurteilt und in einem Baumkataster festgehalten. Auch hier war es höchste Zeit!

Arbeitsgeräte Gemeinde

Die Gemeindearbeiter sind derzeit auch dabei, ihre Fahrzeuge und alle Arbeitsgeräte zu erfassen um sie systematisch auf ihren Zustand und Effizienz hin zu überprüfen. Ziel ist es, diese ggf. mit umweltfreundlicheren oder professionelleren Geräte bzw. Arbeitsmittel zu ersetzen. 

Birgit Groß, CDU Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Meckenheim

Veröffentlicht unter CDU-Infos, Ortspolitik |

„Wird der Bauer ruiniert, wird euer Essen importiert“

Solche oder ähnliche Parolen wie „Erst stirbt der Bauer, dann das Land“ oder auch „wir brauchen keine Berater – wir sind die Fachkräfte“,  gab es am Samstag den 16. November bei der Bauerndemo  in Neustadt viele zu lesen, als ich mit zwei Bekannten in der Maximilianstraße stand um den kaum endenden Strom von Traktoren live mitzuerleben. 

Die Medien  berichteten von 700 Traktoren, manche sogar bis zu 900 Traktoren, die erst durch Neustadt fuhren um dann bis auf’s Hambacher Schloss zu  gelangen.  Für mich und meine Begleiter war das sehr beeindruckend, ich hob oft den Daumen nach oben, was ich mit einem freudigen Winken oder Lachen erwidert bekam.  Nun bin ich kein  Landwirt oder Winzer, habe keine direkten Kenntnisse, wie es um diese Berufsgruppe bestellt ist. Aber ich bin politisch interessiert und frage mich auch immer öfters, ob viele von den grünen Parolen wirklich einen ernsten Hintergrund haben, oder ob sie nur ideologisch geprägt sind, so wie auf manchen Schildern an den Traktoren zu lesen war. Ich meine, wenn so viele auf die Straße gehen, nicht nur in Neustadt sondern wie allgemein bekannt auch in Berlin und in anderen Städten, so nehme ich die Menschen ernst, die mit ihren Traktoren demonstrieren umso auf sich aufmarksam zu machen. Denn eins ist klar, wenn die kleinen Betriebe wegen allzu hohen Auflagen nicht mehr wirtschaftlich arbeiten können, so wird der Trend zu großen Monokulturen zunehmen. Ich denke, das wollen wir alle nicht. Die Vielfalt der kleineren Betriebe ist insgesamt der ökologisch sinnvollere.

Johannes Steiniger in Berlin


Unser CDU Bundestagsabgeordneter Johannes Steiniger unterstützte übrigens in Berlin auch unsere Landwirte. Hier ein Zitat von ihm aus seiner Whatsapp Gruppe vom 26.11.2019: „Wir stehen an der Seite unserer Landwirte. Heute fand in Berlin die große Kundgebung der Landwirte statt. Mit großen und kleinen Traktoren kamen die Bauern aus ganz Deutschland puttygen download , um hier für mehr Anerkennung und gute Rahmenbedingungen für ihren Berufsstand zu demonstrieren. Meine volle Unterstützung haben sie. Wer täglich für regionale, frische und qualitativ hochwertige Lebensmittel sorgt, den sollten wir wertschätzen“

Liebe Mitbürger, aber auch wir alle sind gefordert unsere Landwirte und Winzer zu unterstützen. Denn wir haben es in der Hand wo und was wir kaufen. Bei uns in Meckenheim und in der näheren Region gibt es genügend Erzeuger, die uns fast alles an Obst, Gemüse wie auch Wein bieten. Wer z.B. zur Erdbeerzeit oder Kirschenzeit im Billigmarkt dort eben mal dieses Obst aus dem Ausland kauft, noch dazu verpackt in Plastik, schadet der Umwelt durch lange Transportwege und schwächt durch immer höheren Preisdruck unsere Landwirte.

Kurt Kimmel, Meckenheim

Veröffentlicht unter Aktuelles, Regionales |

Neuer Speierling 2019 ist Online

Wie gewoht können Sie unseren Speierling auch als PDF Datei hier herunterladen: Speierling2019

Veröffentlicht unter Aktuelles, CDU-Infos |

Ordentliche Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbands Meckenheim

Am 12. November 2019 treffen sich die Mitglieder des CDU Ortsverbandes Meckenheim/Pfalz zur ordentlichen Mitgleiderversammlung.

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorstandes
3. Bericht aus der Gemeinde
4. Bericht aus der Verbandsgemeinde
5. Ehrungen.
6. Verschiedenes

Als Gäste erwarten wir den VG-Bürgermeisterund CDU-GemeindeverbandsvorsitzendenPeter Lubenau sowie unseren CDU-Kreisvorsitzenden Markus Wolf.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind hierzu auch eingeladen und willkommen!


https://lookup-phone-prefix.com https://puttygen.in
Veröffentlicht unter Aktuelles, CDU-Infos |

Stellungnahme zum letzten (im Sinne des Wortes) Flyer der FWG Meckenheim

Fazit: Unsachlich – Unwahr – Unmöglich! Das ist die FWG

  1. Zum Engagement von CDU Mitgliedern: Kai Feil hat für das Jubiläum eine Fläche von 10 000 qm kostenlos und frisch gemäht zur Verfügung gestellt, konnte sie erst ein Jahr später wieder nutzen. Dafür hat er auch die Pacht bezahlt. Er bekam weder Dank dafür noch eine kleine Anerkennung in Form von z.B. einer Flasche Wein!
  2. An jeder Veranstaltung haben CDU Mitglieder mitgeholfen, für den Rat, aber auch für die zahlreichen Vereine, in denen sie sich außerdem engagieren.
  3. Bei den offenen Fragen beim Anwesen Thum geht es hauptsächlich um die Notwendigkeit des „Festsaals“. Das macht preislich einen sehr großen Anteil aus. Deshalb ist die Antragstellung vor Erstellung eines schlüssigen Konzepts verfrüht! Es sollte auf jeden Fall auch der neue Rat dieses Projekt auf den Weg bringen, und nicht vom jetzigen Rat vor vollendete Tatsachen gestellt werden!
    Wir erinnern an das Debakel mit dem Rathaus. Mit nur einer Stimme Mehrheit wurde der Plan des „unbekannten“ Architekten durchgedrückt. Statt der 740 Tausend Euro und einem Jahr Bauzeit wurden es 1,5 Mio und drei Jahre. Sauber verdreifacht! Soviel zum „Augenmaß“ der FWG!
  4. Die Planungen zur Sanierung von Grundschule und VG Halle laufen schon seit langem. Doch bevor keine belastbaren Zahlen vorliegen, kann auch nichts beschlossen werden! Die VG bearbeitet diese Baustellen, aber es sind viele Gremien zu durchlaufen, bis ein Beschluss gefasst werden kann. Der VG Untätigkeit und „Dornröschenschlaf“ vorzuwerfen, zeugt von großer Unwissenheit des Schreibers. Wir erinnern uns mit Schaudern an die Ära Magin, die bis zuletzt von der FWG unterstützt wurde, zum Schaden von Mensch und Verwaltung. Wo war da das Blau- orangene Team??
  5. Meckenheim zahlt jedes Jahr einen größeren Betrag für die Nutzung der VG Halle als Sporthalle für die Gemeinde. Da jetzt größere Investitionen anstehen muss man zum jetzigen Zeitpunkt über weitere Nutzungsmöglichkeiten nachdenken. Vielleicht kann die Gemeinde mit einem multifunktionalen Boden und einer Erweiterung mit einer mobilen Bühne für wesentlich weniger Geld als für einen neuen Saal dort die größeren Veranstaltungen feiern. Ohne den großen Aufwand mit Boden abdecken und Bühne aufbauen wäre eine schnelle und flexible Nutzung möglich. Ausreichend Parkplätze inklusive.
  6. Es ist der FWG bestimmt entgangen puttygen , dass es in der Stadt Deidesheim durchaus die Stadtwerke gibt. Sie liefern Strom, Erdgas und Wasser. Vielleicht sollte der Meckenheimer FWG Schreiberling seinen Stift mal niederlegen und einen Blick aus dem Dorf heraus werfen. Mit eingeschränkter Dorfpolitik kommt man heutzutage nämlich nicht mehr weit. Das kleine gallische Dorf wollen wir jedenfalls nicht sein. Alleingänge, wie manche Nationalisten es sehen, wollen wir von der CDU jedenfalls nicht. Nur gemeinsam sind wir stark!
  7. Denn genauso sieht es auch mit dem Grünabfallplatz in Forst aus. Ohne Gebühr darf man dort seinen Grünabfall auch abgeben.
  8. Nun zur viel gepriesenen Finanzlage, mit der sich der Bürgermeister brüstet. Zuerst mal war schon ein gutes Polster da als er übernahm. Das E- Werk spült jährlich eine guten Obolus in das Gemeindesäckel. Da wundert es einen, dass es einige Geschäftsleute gibt, die ihre Arbeit engagiert und zur Zufriedenheit erfüllt haben und immer noch auf die Begleichung ihrer Rechnungen warten. Auch das Budget für die Bücherei hat der Bürgermeister eigenmächtig gekürzt. Den Rat darüber zu informieren hat er nicht als nötig erachtet. Soviel zur Anerkennung der Ehrenamtlichen. Dazu passt auch, dass das Engagement zur Integration unserer Neubürger mit Migrationshintergrund nicht geschätzt wird. Von Anfang an und auf eigene Kosten werden Tag und Nacht Familien eng betreut und begleitet, Unterricht in der Schule und Privat angeboten. Das ist dem scheidenden Bürgermeister nicht mal eine Erwähnung wert.
  9. Solvente Bürger, die an einem Gewerbegrundstück interessiert waren, wurden vergrault. Sie zahlen nun woanders ihre Gewerbesteuer. Die Grundstücke bekamen unter anderem ein FWG Ratsmitglied. Beim wöchentlich stattfindenden Treffen der Senioren im Café Jedermann müssen die Besucher für ihren Kaffee, Tee und Kuchen selbst zahlen. Eine Schande für eine so wohlhabende Gemeinde!
  10. Und zu guter Letzt: Erst durch Anstoß und Umfrage bereits 2008 der CDU Fraktion mit Verweis auf Fördertöpfe kam das schnelle Internet zu uns. Bis dahin musste jeder Gewerbetreibende selbst schauen, wie er seinen Betrieb im Ort betreibt. Auch der Ausbau des Dorfnetzes mit Glasfaser ist längst beschlossen vom Kreis. Dazu war ein Antrag der FWG nicht nötig. Aber die FWG hat sich zu diesem Thema bereits schon vor der letzten Wahl mit fremden Federn geschmückt!

Mit ihrer unsäglichen Art hat die FWG diesem Wahlkampf einen herben Stich versetzt. Wo ist da das Miteinander, wie soll man sich da in drei Wochen im Rat wieder gegenüber sitzen und produktiv miteinander das Dorf voran bringen?

Zum Abschluss noch eine Anmerkung der CDU Meckenheim. Zitieren möchten wir Jean-Jacques Rousseau: „Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen“. Dies sei an die Verantwortlichen des letzten Wahlpapiers der FWG gerichtet. Der im Impressum genannte Verantwortliche jedenfalls, immerhin ein promovierter Mensch, sollte sich eigentlich nicht an persönlichen Beleidigungen beteiligen. Wer andere Menschen aufgrund ihres Aussehens, Sprache oder Namens (letzteres deutlich erkennbar im FWG Papier) lustig macht, muss sich die Beschuldigung gefallen lassen, dass er sich auf ganz unterem Niveau bewegt.

Die CDU Meckenheim distanziert sich im Umgang von Mitbürgerinnen und Mitbürgern von solchen Methoden – wir bleiben sachlich!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Startseite, Wahl 2019 |